Breitenbach

Fischereiliche Beweissicherung

2007 

  • Es wurden bis jetzt über 2000 Fische aus 24 Arten nachgewiesen.
    Als Sensation kann dabei der Fang von 64 Perlfischen in der Reuse gelten.
    Neben dem Perlfisch wurden noch zwei Arten die ganzjährig geschont sind festgestellt, das sind der Schneider und die Karausche
    Bachforelle, Regenbogenforellen, Seeforelle, Bachsaibling und die Äsche
    Barben, Aitel, Haseln, Schuppenkarpfen, Gründling, Elritze, Schlei, Rotfeder und Rotaugen, Seelaube, Laube,
    weiters zahlreiche Flussbarsche, Koppe und ein Hecht
    Aal, Aalrutte.

2008

 

Untersuchungsdauer:
491 Tage
 Davon 375 mit Reusenfängen
 83 Tage ohne Reusenfänge
 26 Tage nicht in Betrieb
 7 Tage ohne Aufzeichnungen
 
Untersuchungsergebnis:
24 Arten und zwei Hybridformen, in Summe 4451 Fische